5 Tipps wenn der Schlüssel verloren geht

Ist der Schlüssel weg, sollte man als Erstes überlegen, wo man ihn eventuell verlegt haben könnte. Vielleicht ist er auch gar nicht verloren gegangen, sondern ganz einfach nur bei Freunden, auf der Arbeit oder im Auto liegen gelassen worden. Ist der Schlüssel allerdings nicht auffindbar, ist es ratsam, den zuvor gegangenen Weg ganz einfach noch mal abzulaufen und eventuell auf einen Hinweis im Schaufenster eines Geschäfts zu achten, da in diesen oft gefundene Schlüssel abgegeben werden.
Auch im Fundbüro werden Schlüssel abgegeben. Von daher, lohnt es sich auch dort mal nachzufragen. Das ist zwar etwas zeitaufwendig aber alle Mal besser, als zweihundert Euro für ein neues einfaches Schloss zu bezahlen.
Besonders, wenn der Schlüssel einer bestimmten Adresse (Schild) zugeordnet werden kann, ist Eile geboten, denn nicht alle Finder sind ehrlich. In diesem Fall ist es sogar ratsamer, das Schloss beziehungsweise sogar die gesamte Schließanlage auszutauschen. Dieses ist allerdings sehr kostenaufwendig, da bei Schlüsseln welche zur Haus- und Wohnungstür passen sämtliche Schlösser ausgetauscht werden müssen. Hier landet man nicht selten bei Zahlen im vierstelligen Bereich. Von daher ist es schon mal ratsam, Schlüssel nicht mit Schildchen zu versehen. Auf diese Weise ist man wenigstens sicher, dass diese nicht zugeordnet werden können.
Denn haben Sie Ihren Schlüssel verloren, sind Sie gesetzlich verpflichtet, den Verlust des Schlüssels seinem Vermieter zu melden.
Jedoch müssen für den Austausch der gesamten Schließanlage folgende Sachverhalte gegeben sein: Es muss erwiesen sein, dass der Schlüssel zweckentfremdet werden kann. Dieses trifft auf keinen Fall zu, wenn er beispielsweise am Urlaubsort verbummelt wurde oder bei einer Bootsfahrt ins Wasser fiel. Zudem kann der Mieter nur verantwortlich gemacht werden, wenn ihm eigenes Verschulden nachgewiesen werden kann. Hier liegt jedoch die Beweislast stets beim Mieter.

Schlüsseldienst notwendig?

Bleibt der Schlüssel spurlos verschwunden, so kommt man nicht umhin, den Schlüsseldienst anzufordern. Dieses ist recht ärgerlich, weil der Schlüsseldienst seinen Kunden häufig viel zu hohe Kosten für Anfahrt und Dienstleistungen berechnet.
Genau aus diesem Grund sollte man sich hierbei auch nicht gleich für den ersten Anbieter entscheiden. So kann man beispielsweise erfragen, ob sich der Schlüsseldienst im Ort befindet oder einen längeren Anfahrtsweg hat. Auf diese Weise lassen sich schon mal die Anfahrtskosten minimieren.
Auch ist es ratsam, sich im Voraus schon mal über die Kosten der Türöffnung zu informieren. Nach Aussage des Verbraucherschutzes sollten diese einhundertfünfzig Euro nicht überschreiten. Besonders zu beachten ist auch, dass Schlüsseldienste an Feiertagen kostspieliger sind.

Welche vorbeugenden Maßnahmen kann ich treffen, um hohe Kosten zu vermeiden?

Besonders die Kosten für die gesamte Schließanlage können für den Mieter große finanzielle Probleme darstellen. Von daher ist es ratsam, den potenziellen Verlust eines Schlüssels und damit den hohen Kosten von vornherein entgegenzuwirken.
Eine dieser Möglichkeiten wäre zum Beispiel eine Schlüsselversicherung gegen den Verlust eines Schlüssels beziehungsweise den daraus resultierenden Kosten abzuschließen. Die Kosten für eine Schlüsselversicherung liegen im einstelligen Eurobereich pro Jahr!
Diese Versicherung lässt sich über die bestehende Haftpflichtversicherung erweitern. Bei einem Schlüsselversicherung Vergleich sollten Sie allerdings darauf achten, dass die Schadenssumme nicht zu klein gewählt wird.
Eine weitere Möglichkeit wäre es den Schlüssel bei einer Vertrauensperson zu deponieren. Dazu müssen Sie lediglich einen Ihrer Schlüssel kopieren. Das können Sie bequem in unserem Schlüssel Shop erledigen.

Die wichtigsten 5 Punkte zusammengefasst

  • Als Erstes den Ort checken, an dem der Schlüssel verloren gegangen sein könnte.
  • An öffentlichen Orten wie beispielsweise Geschäften nachfragen.
  • Anfrage im zuständigen Fundbüro.
  • Zuordnungsmöglichkeit prüfen und gegebenenfalls den Vermieter melden.
  • Vorbeugende Maßnahmen treffen.
4 replies
  1. Guido
    Guido says:

    Vielen Dank für den interessanten Artikel. Beim Schlüsseldienst muss man eben nur darauf achten, dass der Schlüsseldienst seriös ist. Es gibt sehr viele schwarze Schafe in dieser Branche.

    Antworten
  2. Hans
    Hans says:

    Ich danke Ihnen für den interessanten Artikel. Ich stimme Guido zu. Man sollte wirklich darauf achten, dass man nicht an den falschen Schlüsseldienst gerät.
    Beste Grüße,
    Hans

    Antworten
  3. Daniela
    Daniela says:

    Ich danke Ihnen für den interessanten Artikel. Auf jeden Fall sollte man in solchen Fällen immer Ruhe bewahren. Man sollte auf keinen Fall den erstbesten Schlüsseldienst wählen.
    Mit besten Grüßen
    Daniela

    Antworten

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.